Chronik der Freiwilligen Feuerwehr Oberelz

Am Anfang ohne Organisation 

Wie in den meisten anderen Gemeinden, so hatte es auch vor dieser Gründung  eine Feuerwehr in Oberelz gegeben. In der Dorfchronik wird berichte, dass die Gemeinde Oberelz bereits 1899 eine „ Feuerspritze “ angeschafft hat. Als bei einem Brand 1902 keiner die Feuerspritze so richtig bedienen konnte, wollte man sich diese Blamage nicht noch einmal antun, ab jetzt wurde an der Feuerspritze geübt und die Wehrmänner im Umgang mit ihr eingewiesen.

Ab 1950 bekommt die Feuerwehr einen Wehrführer

In einer Gemeinderatssitzung wurde Herr Wilhelm Gottfried zum Wehrführer gewählt, er wurde damit Beauftragt die Freiwillige Feuerwehr Oberelz zu Gründen. Gründungsmitglieder: Wilhelm Gottfried, Franz-Josef Simon, Hermann Simon, Alois Häb, Bernhard Jäger, Alois Schmitz, Reinhold Michels, Robert Hoffmann.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Gründungsmitglieder beim 40 jährigen bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Oberelz. v.l.n.r. Bürgermeister Häfner, Hermann Simon, Alois Häb, Berhard Jäger, Robert Hoffmann, Wilhelm Gottfried, Franz Josef Simon.

Schon bald der erste Einsatz 

Mit Schwung und Elan widmete man sich der ehrenamtlichen Aufgabe, schon bald konnte man sein Können unter Beweis stellen. Beim Abbrennen von Reisigholz im Ravenberg schlug der Wind um und der benachbarte Wald fing Feuer. Unter Mithilfe der Freiwilligen Feuerwehr Kelberg konnte schlimmeres verhindert werden.  

Die Feuerwehr bekommt ein neues Zuhause 

Ende der 50. Jahre wurde das alte Transformatorenhaus der RWE nicht mehr gebraucht, kurzerhand wurde es in Eigenleistung zum Feuerwehrgerätehaus umgebaut. Die ärmliche Ausrüstung bestand damals aus zwei Standrohren, einigen Helmen und wenigen Schläuchen, die alte Handspritze hatte ihre Dienste getan und musste ausgemustert werden. Es dauerte noch lange bis die Freiwillige Feuerwehr eine Motorisierung erhielt. 1967 konnte die Freiwillige Feuerwehr ihr Können unter Beweis stellen, im November war es zu einem Großbrand bei der Familie Peter Otto gekommen, Stall und Scheune wurden ein Raub der Flammen, doch durch den raschen Einsatz konnte das angrenzende Wohnhaus gerettet werden.  

Endlich Motorisiert 

1973 war es dann soweit die Verbandsgemeinde stellte einen gebrauchten Ford Transit mit einer TS 8/8 Tragkraftspritze und dem nötigen Zubehör zur Verfügung. Da das umgebaute Transformatorenhaus für den Ford Transit zu klein war, stellte der Wehrführer seine Garage zur Verfügung. Die Verbundenheit zu dem neuen (gebrauchten) Feuerwehrauto zeigt sich auch daran, dass der neue Ford Transit bei einer Übung auf den Namen Florian getauft wurde. 1975 wurde aus Spenden und Gemeindemitteln eine Feuerwehrfahne angeschafft, die am 8.6.1975 zum 25 jährlichen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Oberelz gewiehen wurde. Der langjährige Wehrführer Wilhelm Gottfried schied 1977 aus Altersgründen aus der aktiven Feuerwehr aus, als Nachfolger wird Ernst Bongardz ernannt, der auch heute noch die Wehr anführt. Leider hatte unser Florian schnell ausgedient, 1981 trat an Stelle des Feuerwehrautos ein neuer Anhänger mit einer TS 8/8 und dem dazu benötigtem Schlauchmaterial.

Dörfliche Gemeinschaft pflegen 

Die Freiwillige Feuerwehr hat sich nicht nur der Brandbekämpfung verschrieben, sie ist auch darum bemüht den dörflichen Zusammenhalt aufrechtzuerhalten. 1964 wurde die Einweihung des Kriegerdenkmals mit gestaltet. Mitte der 70er Jahre wollte der damalige Gastwirt den Kirmesbrauch nicht mehr weiter pflegen, die Auslagen für Festzelt und Bedienung waren für Ihn zu hoch. Da man aber den Brauch nicht aufgeben wollte entschloss die Feuerwehr dieses Fest auszurichten. Dazu kam im Laufe der Jahre noch ein Dorffest, wo es zu Tradition geworden ist ein Seniorentreffen für die Oberelzer auszurichten.

Es wird nicht nur gefeiert 

Es wird nicht nur gefeiert, 1978 ging man mit Elan an den Bau eines Feuerwehr und Gemeindehaus, alle Bauarbeiten wurden in selbstloser und uneigennütziger Arbeit von den Wehrleuten vollbracht. Die Finanzielle Seite regelte die Gemeinde das Land Rheinland-Pfalz die Verbandsgemeinde Kelberg und der Kreis Daun. Bereits 1980 konnte das neue Zuhause der Feuerwehr eingewiehen werden. Ob  es heißt ein Gemeindehaus zu Bauen oder einen Festplatz zu erstellen, den Spielplatz neu anzulegen, die Feuerwehr beteiligt sich Aktiv  am Dorfgeschehen.

Die Freiwillige Feuerwehr Oberelz wird weiter  unter dem Motto

„ Gott zur Ehr dem nächsten zur Wehr “

die nächsten Jahre ihren Beitrag zum sozialen wohl der Gemeinde Oberelz erbringen.
Freiwillige Feuerwehr Oberelz

Gruppenbild zum 40-jährigem Jubiläum der FFW Oberelz. Aktive Wehrmänner mit Anhänger, Alterabteilung im Gemeindesaal

Gruppenbild der Jubilare zum 50-jährigem Bestehen der FFW Oberelz.
Gruppenbild der Gründungsmitglieder zum 50-jährigem Bestehen der FFW Oberelz.
2010 FFW Oberelz erneuert den Spielplatz, die neuen Spielgeräte wurden von der RWE "Aktiv vor Ort" gesponsert.