"Gerne leben in Oberelz"

Aktuelles aus dem Gemeinderat


 

 

 

Baby-Prämie und Verbesserung der Infrastruktur

Mit der Gewährung einer Baby-Prämie sowie der Verbesserung der Infrastruktur soll der Standort Oberelz besonders für Eltern mit Kindern verbessert werden. Mit diesen Maßnahmen tritt die Gemeinde dem allgemeinen Geburtenrückgang zukunftsorientiert entgegen. 

Regeln:

1.       Jedes Baby, das von Oberelzer Eltern geboren wird und in Oberelz wohnt, heißen wir mit einer Prämie willkommen.

2.       Jedes Kind bis zum sechsten Geburtstag, dessen Eltern ein Baugrundstück oder ein Haus zum Eigenbedarf in Oberelz erwerben, erhält diese Prämie ebenfalls. Die Prämie wir ausgehändigt, nachdem die Eltern ihren ersten Wohnsitz in Oberelz angemeldet haben.

3.       Kinder von Eltern, die erstmals in eine Mietwohnung nach Oberelz ziehen, erhalten diese Prämie nach einem Jahr mit gemeldetem erstem Wohnsitz, für das in Oberelz geborene Kind.

4.       Für jedes Kind kann die Prämie nur einmal in Anspruch genommen werden.

5.       Für jedes Kind werden 500 Euro bereitgestellt. Die Prämie wird in Form eines Spar-buches auf den Namen des Kindes über 500 Euro ausgehändigt.

6.       Die Prämie ist eine freiwillige Leistung der Ortsgemeinde Oberelz. Ein Rechtsanspruch besteht nicht. Sie wird auf Antrag im Einzelfall gewährt.

7.      Diese Regelung gilt ab 01.08.2015 bis auf Widerruf.

Die Babyprämie wurde am 07.07.2015 vom Gemeinderat einstimmig beschlossen.

 

Smart-Villages (Intelligentes Dorf)

Das Land Rheinlad-Pfalz bietet allen Gemeinden an, sich über die Energiewende vor Ort beraten zu lassen. Die Energiekostensituation privater Haushalte wird sich in den nächsten Jahern nicht verbessern. Energiekostensteigerung bedeutet Kaufkraftverlust für die Bürger und die Region. Info-Flyer zu Smart-Villages. Nach den Sommerferien wird das Institut für angewandtes Stoffstrommanagement die Oberelzer Bürger über Smart-Villages informieren.

 

Feierstunde für langjährige Ratsmitglieder

Die Ortsgemeinde Oberelz hat am 28.09.2014 in einer kleinen Feierstunde seine langjährigen Ratsmitglieder Karl Walgenbach, Peter May und den ehemaligen Ortsbürgermeister Franz Breitbach verabschiedet. Karl Walgenbach hat 25 Jahre, Peter May 21 Jahre und Franz Breitbach 30 Jahre dem Gemeinderat angehört, davon 17 Jahre als Ortsbürgermeister angehört. Sie alle haben sich für das wohl der Gemeinde als Gemeinderatsmitglieder und besonders als Ortsbürgermeister eingesetzt. Die Ortsgemeinde Oberelz würdigte die geleistete Arbeit im Gemeinderat und bedankte sich mit einem kleinen Präsent für die engagierte Arbeit. Der Ortsbürgermeister Albert Grohnert würdigte einige Eckpunkte der Gemeinderatsarbeit, u.a. die Erschließung des Neubaugebietes, Erweiterung des Gemeindehauses, Ausbau des Radweges, DIE-Projekt, Dorferneuerungskonzept und vieles mehr. Herr Bürgermeister Häfner bedankte sich im Namen der Verbandsgemeinde Kelberg und des Gemeinde und Städtebundes und überreichte eine Urkunde für die langjährige ehrenamtliche Tätigkeit. Herr Bürgermeister Häfner ergänzte die Eckpunkte mit einigen Zahlen, wobei er erwähnte das in 17 Jahren für 721.000,00€ Baumaßnahmen in der Gemeinde Oberelz durchgeführt wurden und bescheinigte dem Gemeinderat eine erfolgreiche Arbeit. Zu den Bildern.